Hier stellen wir Ihnen unser neuestes Restaurationsprojekt vor...einen

1972 Plymouth Satellite Hardtop

001
Nachdem ich meinen schwarzen Satellite an einen lieben Freund verkauft hatte, wollte ich eigentlich vorerst keinen eigenen Mopar mehr bauen bzw. restaurieren.

Aaaaaber....Erstens kommt es anderst....Zweitens als man(n) denkt.

Warum?????

Ich wollte eigentlich mit meinem 1960 Buick Electra eine neue Existenz als Frührentner gründen....was auch 3 Monate gut funktionierte.....mehr oder weniger!!!!

Was ich nicht bedacht hatte....das ist ja so etwas von Stinkelangweillig.

Ergo.... ab ins Geschäft...ein paar Tage den US-Markt studiert und das Auto meiner Begierde war gefunden....Kontakt aufgenommen...ein paar Telefonate geführt und der Satellite war meiner.

002003

Der Wagen hat nur kleine Rostschäden ... kein Spachtel ... kein Unfall ... ein Daily Driver ... die perfekte Basis für eine Resto.

Jetzt warten wir wieder einmal auf das Auto .... aber dieses sind wir ja gewohnt.

Was ich vorhabe....???

Nun ... zuerst wieder ein komplettes zerlegen der Karosserie, Rost entfernen, alter Lack bis aufs Blech entfernen und dann einen neuen Lackaufbau von innen nach aussen .... wie immer halt.

Farbe???

Nun...da scheiden sich z.Zt. noch die Geister....Schwarz wäre wieder mein Ding...aber das Grünmetallic der Viper V10 hat es mir auch angetan...oder aber das neue Graumetallic matt von Mercedes....oder...oder...oder *räusper*

Motor + Getriebe???

Entweder ein 408cui Stroker auf Basis eines 360er oder Umbau auf 440er Big Block...und wieder das 3-Gang Automatikgetriebe.

Schauen wir mal.....

Samstag 22.07.2016:

Der Satellite ist am Hafen in Miami eingetroffen und bereit für die große Reise über den Atlantik....

007008009